14.11.2017

 

Charlotta beim DTB-Lehrgang mit Barbara Rittner

Aufregende Tage liegen hinter Charlotta Buß. Die Top10-Spielerin wurde persönlich von Head of Womens`s Tennis und Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner zu einem DTB-Lehrgang im Bundesstützpunkt Kamen eingeladen. Fünf Tage lang waren sechs Talente aus dem Jahrgang 2004 bei diesem Nachwuchslehrgang. Unter der Leitung von Barbara Rittner, der Bundesjugendtrainerin Jasmin Wöhr, der Stützpunkleiterin Ute Strakerjahn sowie dem Konditionscoach Mike Diehl absolvierten die Mädchen in den fünf Tagen ein sehr straffes und anstrengendes Trainingsprogramm. Täglich standen mehrere Trainingseinheiten auf dem Plan: Konditionseinheiten mit Schwerpunkt Kraft und Koordination, Schlagtraining und Matchtraining wechselten sich ab. „Lehrgänge wie diese dienen den Trainern als Sichtungsmöglichkeit. Wir lernen die Mädels besser kennen, haben die Möglichkeit zu beobachten, wie belastungsfähig sie sind“, berichtet Konditionstrainer Diehl, der neben dem Fed-Cup-Team auch den Nachwuchs regelmäßig betreut. Der Bundesstützpunkt bot dem DTB-Lehrgang durch Tennisplätze mit verschiedenen Bodenbelägen, Athletikhalle, Fitnessraum, Übernachtungsmöglichkeit sowie sehr guter kulinarischer und sportlergerechter Versorgung einen optimalen Rahmen. So konnten die Spielerinnen unter professionellen Bedingungen trainieren und wichtige Erfahrungen sammeln, wie Profis täglich arbeiten. „Volle Konzentration auf Tennis, professionelles Training, nette Mädchen und ein tolles Trainerteam“, war Lotti nach dem aufregenden Lehrgang völlig begeistert. Besonders überrascht war sie, dass Barbara Rittner alle Tage rund um die Uhr die Tennistalente betreute. „Das ist schon irgendwie komisch, dass Barbara Rittner, die ich nur aus dem Fernsehen kenne, plötzlich bei einem gemütlichen Videoabend ganz normal dabei ist.“

Barbara Rittner mit ihren aufmerksamen Talenten. Eine tolle Erfahrung Charlotta (unten, zweite von links), Quelle: Instagram/DTB